Geführte Weintour in der Lavaux

Diese kurzweilige 5-stündige Tour ist eine Entdeckungsreise mitten ins Herz der Weinregion Lavaux, die am sonnigen nördlichen Seeufer des Genfersees gelegen ist und aufgrund ihrer Rebberg-Kulturlandschaft zum UNESCO Welterbe zählt. Die Region hat die höchste Dichte an Michelin-Sternen der Schweiz, es ist also nicht überraschend, dass kulinarische und önologische Entdeckungsreisen hier sehr verbreitet sind.

Sie geniessen eine herrliche Aussicht auf die Alpen am Horizont und auf prachtvolle Belle Epoque Anwesen mit Blick auf den See. Noch wichtiger jedoch sind die kilometerlangen, durch die Rebstöcke exakt gestreiften Hänge mit ihren reifenden Weintrauben.

Stellenweise beginnen die Rebberge direkt am Seeufer. Von dort erklimmen sie den Hang bis auf 300 m mit Gefällen von 90 Grad, dort, wo ihre Terrassen geschaffen wurden. Die Kombination der Weite des Sees mit den dahinter liegenden Berggipfeln machen diese Anbaugebiete wohl mit zu den eindrücklichsten (und arbeitsintensivsten) Rebbergen Europas. Die sich über 400 Kilometer dahin ziehenden alten Steinmauern und die 10'000 Terrassen auf 40 verschiedenen Ebenen prägen den Herstellungsprozess und verleihen dem Wein einen einzigartigen Charakter.

In diesem relativ kleinen Gebiet finden sich sechs Weinregionen mit 28 geschützten Herkunftsbezeichnungen (AOC). Obwohl sie selten ausserhalb der Schweiz anzutreffen sind, gewinnen diese Weine immer wieder internationale Weinwettbewerbe. Die Produktion in der Region ist beträchtlich, der Grossteil wird aber in der Schweiz konsumiert.

Wie im gesamten Waadtland üblich ist Chasselas die vorherrschende Weissweintraube des Lavaux, das sich von Lausanne bis zum Schloss Chillon in Montreux erstreckt. Dann folgen Rotweine, gekeltert aus Pinot Noir und Gamay, in kleineren Mengen kommt Pinot Gris vor, und zusammen genommen wird nochmals etwa halb so viel Pinot Blanc und Sauvignon Blanc produziert. Zurzeit zeichnet sich ein interessanter Wechsel ab: Der Anteil von Rot- zu Weisswein hat im letzten Jahrzehnt stark zugenommen. In den frühen 1980er Jahren waren fast 70 % aller Schweizer Weine weiss (mehrheitlich Chasselas).

Wenn Sie die Lavaux-Region besuchen und deren Weine degustieren, werden Sie verstehen, wie die geografischen, geologischen und klimatischen Bedingungen hier eine einzigartige Weinbaukultur hervorgebracht haben. Sie werden entdecken, wie Chasselas gekeltert wird, und wie sich die Eigenheiten der verschiedenen einheimischen Rebsorten unterscheiden. Die Weine werden Ihnen in einem traditionellen „carnotzet“ angeboten, einem Raum direkt neben dem Weinkeller, in dem sich Gäste zusammenfinden, um den Wein zu degustieren, oder sogar draussen, wo Ihr Blick gleichzeitig über den glitzernden Genfersee schweifen kann.

Unsere Nachmittagstour startet direkt beim Fremdenverkehrsamt Vevey. Mit seinen gepflasterten Strassen ist Vevey eine wunderschöne Stadt, die etwa alle 20 Jahre das Winzerfest, die Fête des Vignerons, ausrichtet. Nur eine kurze Fahrt trennt uns von unserer ersten Station, bei der Ihnen eine ausführliche Führung durch ein Weingut geboten wird. Es wird aufgeschlüsselt, wie die Weine erzeugt werden – vom Rebbau bis zur Weinherstellung.

Während der kurzen Fahrt in unserem klimatisierten Kleinbus erörtert die Reiseleitung die Weinherstellung in der Region, ihre Geschichte und Entwicklung, um Ihnen einen allgemeinen Einblick in die Region zu vermitteln. Es bleibt auch genug Zeit, um ein paar atemberaubende Fotos zu schiessen.

Der zweite Halt gilt einem historischen, über 400 Jahre alten Weingut, das majestätisch mitten im Herzen der Lavaux-Weinregion liegt.

Während des ganzen Ausflugs haben wir Gelegenheit, die verschiedenen Weine des Lavaux zu verkosten. Sie beginnen mit dem Klassiker der Region: Chasselas, der meistens zu einem Wein mit fruchtigem oder mineralischem Geschmack oder sogar mit Honigaromen verarbeitet wird. Wir kommen in den Genuss von Kostproben anderer ausgewählter Weissweine des Lavaux und schlussendlich degustieren wir auch Rotweine, darunter den Gamay-Pinot Noir. Diese Assemblage zweier Burgundertrauben ist in der Westschweiz sehr beliebt und als Wein besser unter dem Namen „Dôle“ bekannt.

Während der Degustation können wir uns darüber unterhalten, wie Weine verkostet werden oder welche Informationen das Etikett vermittelt – oder andere mögliche Fragen... 

Der Rückweg wird gemütlich angegangen, so dass Sie von der Aussicht auf das glitzernde Wasser und auf die Alpen in der Ferne profitieren oder sich einfach ein bisschen ausruhen können, bevor der Ausflug wieder am Treffpunkt in Vevey endet.

Includes: 
  • Persönliche mehrsprachige Wein-Reiseleitung in den Sprachen Englisch, Französisch oder Deutsch (Andere Sprachen auf Anfrage verfügbar)
  • Grosszügige Weindegustationen
  • Vineyard lunch
  • Schokolade- & Weindegustation
  • Weinkellerbesichtigungen
  • Luxustransport
  • Ein offizieller Reiseführer über die Weinbergterrassen des Lavaux
Details: 
  • Start: Vevey oder Montreux, hotel pick-up auch möglich
  • Dauer: 5 Stunde
  • Mindestteilnehmerzahl pro Tour: 2 Personnen
  • Kosten: ab 195.- CHF pro Person (für 6 personnen)  CHF 285 p.p. (für 4-5 Person), CHF 600 p.p. (für 2 Personnen)